ELE_Lernen_v1
ELE_Lernen_v1

Lebenslanges Lernen

Lebenslanges Lernen

lernen & leben

Herzlich Willkommen

Lernen ist integrativ und dient dem Leben

Dieses Wort von Papst Franziskus drückt unseren Zugang zum Thema Lernen aus. Wir Menschen lernen ständig etwas Neues. Lernen ist Teil unseres Lebens, es geschieht in jeder persönlichen Begegnung, in der täglichen Arbeit und in der Aus- und Weiterbildung.
„lernen&leben“ ist daher vor dem Hintergrund eines reflektierten elisabethinisch-franziskanischen Profils eines der vier Wirkfelder der Elisabethinen. Wir wollen lebenslanges Lernen besonders in den Bereichen Ethik, Gesundheit und Spiritualität fördern.

Aktuelle Fortbildungen sind in unserem Fortbildungs-Kalender eingetragen:

Unser Beitrag zu einer lernenden Gesellschaft

Mitdenken und Mitreden am Bauplatz der Gesellschaft

Unsere Gesellschaft wird zunehmend vielfältiger. Demographie, Migration, wirtschaftliche und wissenschaftliche Veränderungen bringen sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich. Ethische und gesellschaftspolitische Fragen besonders in Hinblick auf Gesundheit und Medizin spielen dabei eine große Rolle. Mit unseren Veranstaltungen wollen wir einen von christlichen Haltungen inspirierten Beitrag zu einer differenzierten und profilierten Diskussion in Bezug auf das Gemeinwohl leisten.

Jährlich veranstalten wir einen Ethikimpuls, bei dem wir aktuelle Fragen der Gesellschaft diskutieren. Am 21.6.2017 waren zum Thema "Mit Grenzen umgehen - Das Unterbewusstsein von Organisationen" Werner Leodolter, Hermann Glettler und Michael Lehofer als Diskussionsgäste geladen.

Qualität in der täglichen Arbeit

Ursprung von Medizin und Pflege bei den Elisabethinen ist die christliche Grundhaltung des Engagements für Menschen, die in Not sind, und Hilfe brauchen. Wir verbinden diesen Dienst mit dem Anspruch an höchste fachliche Qualität in allen Bereichen, um den uns anvertrauen Menschen angemessen und professionell helfen zu können.

 

Lernen in der Wissensgesellschaft

Wissen ist für Personen und Organisationen die zentrale Ressource in unserer globaler und dynamischer werdenden Gesellschaft. Entsprechend dem Grundgedanken des lebenslangen Lernens wollen wir Rahmenbedingungen fördern, die es ermöglichen, kreativ und innovativ voneinander, von anderen und von der Gesellschaft zu lernen, um besonders die Gesundheitskompetenz zu stärken, sowie unseren Auftrag auf der Höhe der Zeit und langfristig zu erfüllen. Wesentlich sind hierbei besonders auch die Talente und Fähigkeiten, die unsere Mitarbeiter/innen über ihre fachliche Qualifikation hinaus einbringen können, sowie ein adäquates Wissensmanagement.

 

Wir schätzen das menschliche Leben in jeder Form

Dabei ist uns die heilige Elisabeth Vorbild, weil sie das Leben mit Freude als Geschenk angenommen hat.

Wir achten auf die individuellen Bedürfnisse der PatientInnen

Dabei ist uns die heilige Elisabeth Vorbild, weil sie die Bedürfnisse und Not ihrer Mitmenschen erkannt hat.

Wir haben das Wirken der hl. Elisabeth vor Augen

Die hl. Elisabeth hat ihr Tun aus christlicher Nächstenliebe und im Vertrauen auf Gottes Beistand am Wohl der Mitmenschen orientiert.

Wir nehmen die Menschen wertschätzend und gastfreundlich auf

Die hl. Elisabeth ist uns darin Vorbild, wie sie Kranke in ihr Haus aufgenommen und dort gepflegt hat.

Leitung

(c) Wolf

Mag. Peter Rosegger, MBA

Leiter Wirkfeld lernen & leben

Kontakt

Invalid Email