Liebe Patientinnen und Patienten!

Wir sagen Ihnen allen für Ihre Geduld und für Ihr Mitwirken heute neuerlich ein großes und herzliches Danke!

Nachdem die Menschen in unserem Land die notwendigen Maßnahmen in Zusammenhang mit der Corona-Krise überaus engagiert mitgetragen haben, können wir nunmehr schrittweise und unter dem Fokus einer größtmöglichen Sicherheit für Sie und für unsere Mitarbeitenden neben der Wideraufnahme geplanter Eingriffe ab Montag, 11. Mai auch unsere Ambulanzen wieder sukzessive öffnen.

Für Ihre Sicherheit und für eine möglichst umfassende Betreuung und Versorgung bitten wir Sie, jedenfalls Folgendes zu beachten:

  • Aufgrund behördlicher Vorgaben wie etwa eines nötigen Mindestabstandes haben wir aktuell ein eingeschränktes Leistungsspektrum inklusive eines ab Montag, 11. Mai wieder eingeschränkt möglichen Ambulanzbetriebes.
  • Um diesen Vorgaben zu entsprechen nehmen wir einen Ambulanzbetrieb mit geplanten Terminen für Patient/innen auf. Kommen Sie also bitte nicht ohne Termin in die Ambulanz.
  • Unser engagiertes Team kontaktiert Sie, wenn Sie zu einem geplanten Eingriff in unser Haus kommen können. Rufen Sie bitte nicht an, sondern warten Sie, bis Sie von uns angerufen werden. Wir vergessen niemanden.
  • Bitte halten Sie Ihren jeweiligen Termin genau und pünktlich ein, da aufgrund der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen nur eine gewisse Personenanzahl pro Warteraum zugelassen ist. Kommen Sie also bitte weder zu früh noch zu spät.
  • Notfälle sind davon natürlich unberührt. Wenn sich Ihr Zustand wesentlich verschlechtert nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

  • Der Zugang zu unserem Haus ist weiterhin ausschließlich über ein Zelt vor dem Haupteingang möglich, in dem eine Ersteinschätzung inklusive Fiebermessung und Anamnese vorgenommen wird. Bitte achten Sie jedenfalls auf die entsprechende Beschilderung am Krankenhausgelände.
  • Halten Sie bitte 2 Meter Abstand zu anderen Personen. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist verpflichtend.
  • Zu Ihrer Sicherheit sowie zur Sicherheit unserer Mitarbeiter/innen tragen diese natürlich eine entsprechende Schutzausrüstung.

  • Besuche sind bis aus Weiteres ausschließlich in der letzten Lebensphase unserer Patient/innen und für Eltern von Minderjährigen, die in unserem Haus betreut werden, sowie nach Rücksprache mit dem Behandlungsteam möglich.